Steuerentlastungsgesetz im XBA Personalwesen

Am 20.05.2022 hat der Bun­des­rat dem Steu­er­ent­las­tungs­ge­setz zuge­stimmt. Es ent­hält u.a. fol­gen­de Ände­run­gen:

  • Erhö­hung des Arbeit­neh­mer­pausch­be­trags (Wer­bungs­kos­ten­pausch­be­trag) von 1.000,- Euro auf 1.200,- Euro für das Jahr 2022.
  • Erhö­hung des Grund­frei­be­trags für das Jahr 2022 um 363,- Euro.
  • Anhe­bung der Ent­fer­nungs­pau­scha­le für Fahr­ten zwi­schen Woh­nung und Arbeits­stät­te auf 38 Cent ab dem 21. Ent­fer­nungs­ki­lo­me­ter.

Alle genann­ten Ände­run­gen gel­ten rück­wir­kend zum 01.01.2022. 

Für das XBA Per­so­nal­we­sen wurde ein ent­spre­chen­der War­tungs­stand per Online-Update aus­ge­lie­fert. Die­ser berück­sich­tigt die genann­ten Ände­run­gen aus dem Steu­er­ent­las­tungs­ge­setz. Das inte­grier­te Lohn­art­mo­dell für Fahr­ten zwi­schen Woh­nung und Arbeits­stät­te wird auto­ma­tisch ange­passt. 

Für alle aktu­ell beschäf­tig­ten Mit­ar­bei­ter sind dadurch Kor­rek­tur­ab­rech­nun­gen ab Jah­res­be­ginn zu erwar­ten. Vor­aus­sicht­lich wird dies auch die Kug-Abrech­nun­gen der Vor­mo­na­te betref­fen.

Mit dem War­tungs­stand erhal­ten Sie wie gewohnt detail­lier­te Infor­ma­tio­nen zu den Ände­run­gen. Wei­te­re Hin­wei­se ent­neh­men Sie bitte den „Ver­si­ons­in­fos 2022” in der Online-Hilfe der Anwen­dung.