Schweizer UStID-Nummern aus Datenimport?

In den Per­so­nen­kon­ten-Stamm­da­ten ver­hin­dert das XBA Rech­nungs­we­sen die Ein­ga­be von UStID-Num­mern, die for­mal nicht kor­rekt sind. Auch die inte­grier­te Online-Prü­fung zeigt hier eine ent­spre­chen­de Mel­dung an, etwa bei nicht zuläs­si­gen Län­der­codes wie CHE (Schweiz).


Über den Daten­im­port gelan­gen sol­che USt-ID-Num­mern den­noch gele­gent­lich in die Kon­takt­da­ten bzw. in die Buchun­gen. Das XBA Rech­nungs­we­sen ver­hin­dert den Abschluss von Abstimm­krei­sen mit fal­schen UStID-Num­mern und auch der ZM-Ver­sand ist damit nicht mög­lich.
Wenn Sie nicht sicher sind, ob in Ihrem Daten­be­stand Schwei­zer USt-IDNr. vor­lie­gen, kön­nen Sie dies zum Bei­spiel über die Erwei­ter­te Suche im Ord­ner Adres­sen und Kon­ten > Adres­sen fin­den: Feld USt-IdNr. ent­hält CHE