Kurzarbeitergeld: erleichterter Zugang verlängert

Vor­aus­sicht­lich noch im März tritt eine Ver­ord­nung in Kraft, die den erleich­ter­ten Zugang zum Kurz­ar­bei­ter­geld bis zum 30. Juni ver­län­gert. Dies betrifft den Min­dest­ar­beits­aus­fall (10%) und den Ver­zicht auf nega­ti­ve Arbeits­zeit­kon­ten.

Für Betrie­be, die dann noch bis zum 30.06.2021 Kurz­ar­beit ein­füh­ren (bis­her 31.03.2021), gel­ten die erleich­ter­ten Vor­aus­set­zun­gen für Kurz­ar­bei­ter­geld bis zum 31.12.2021.