Windows 10: erweiterte Zwischenablage

Die Win­dows-Zwi­schen­ab­la­ge nutzt jeder fast täg­lich mit gro­ßer Selbst­ver­ständ­lich­keit. Das Kopie­ren (z.B. mit Strg + C) oder Aus­schnei­den (Strg + X) und Ein­fü­gen (Strg + V) aller Arten von Daten gehört zu den wich­tigs­ten und effi­zi­en­tes­ten Funk­tio­nen von Win­dows.

Im aktu­el­len Win­dows-10-Update (1809) (das zunächst wegen tech­ni­scher Pro­ble­me zurück­ge­zo­gen wor­den war, nun aber an alle Nut­zer ver­teilt wird), wurde die Zwi­schen­ab­la­ge „auf­ge­bohrt”: Sie war bis­her auf ein Ele­ment beschränkt und bie­tet nun Platz für Dut­zen­de Ele­men­te, die beim Ein­fü­gen mit der Tas­ten­kom­bi­na­ti­on Win + V  (Win-Logo-Taste) gezielt aus einer Liste aus­ge­wählt wer­den kön­nen.

Aller­dings ist diese neue Funk­ti­on zunächst stan­dard­mä­ßig deak­ti­viert – viel­leicht weil häu­fig auch Daten­schutz-rele­van­te Daten in der Zwi­schen­ab­la­ge lan­den. Zum Akti­vie­ren wäh­len Sie in den Win­dows-Ein­stel­lun­gen > Sys­tem > Zwi­schen­ab­la­ge und set­zen den Schal­ter unter Zwi­schen­ab­la­ge­ver­lauf auf Ein.

Erweiterte Zwischenablage aktivieren

Dort sehen Sie auch die Opti­on Auf allen Gerä­ten syn­chro­ni­sie­ren. Auch dies ist neu: Wer sich auf meh­re­ren Win­dows-Gerä­ten mit dem­sel­ben Micro­soft-Konto anmel­det, kann Inhal­te der Zwi­schen­ab­la­ge nun auch über die Cloud aus­tau­schen. Dafür müs­sen Sie auf allen Gerä­ten ein­mal unter Sys­tem > Zwi­schen­ab­la­ge auf Anmel­den kli­cken und den wei­te­ren Mel­dun­gen fol­gen. Hier gilt natür­lich ganz beson­ders: Vor­sicht beim Umgang mit per­so­nen­be­zo­ge­nen oder ver­trau­li­chen Daten in der Cloud!