OP‑, Bank‑, Kassenkonten vortragen

Den Sal­den­vor­trag für die OP‑, Bank- und Kas­sen­kon­ten sowie Kun­den- und Lie­fe­ran­ten­kon­ten soll­ten Sie mög­lichst früh­zei­tig aus­füh­ren  – am bes­ten in den ers­ten Janu­ar-Tagen. Ande­ren­falls haben die Kon­ten im neuen Wirt­schafts­jahr den Saldo „0”, OP-Lis­ten und Sum­men-und-Sal­den­lis­ten stim­men ggf. nicht über­ein.
Tra­gen Sie die Sal­den nicht manu­ell vor, son­dern nut­zen Sie für den Sal­den­vor­trag die  Funk­tio­nen im XBA Rech­nungs­we­sen: Extras > Firma > Wirt­schafts­jahr > altes Wirt­schafts­jahr öff­nen. Akti­vie­ren Sie dort die ent­spre­chen­den Check­bo­xen und geben Sie die Sal­do­vor­trags­kon­ten ein, sofern nicht aus dem Vor­jahr über­nom­men. Die Opti­on Sach­kon­ten (Bilanz) vor­tra­gen auf Sal­do­vor­trags-Konto akti­vie­ren Sie zunächst nicht, son­dern nur die Unter­punk­te.
Der Sal­do­vor­trag kann jeder­zeit wie­der­holt wer­den. Soll­ten spä­ter noch Buchun­gen für das alte Wirt­schafts­jahr erfasst wer­den, füh­ren Sie anschlie­ßend erneut einen Sal­den­vor­trag durch!