Scannen aus der Anwendung

In den XBA-Anwen­dun­gen kön­nen Sie exter­ne Datei­en an jeden Daten­satz anhän­gen. So wer­den bei­spiels­wei­se die UVA-Über­tra­gungs­pro­to­kol­le im PDF-For­mat auto­ma­tisch mit der zuge­hö­ri­gen Mel­dung ver­knüpft. Das Pro­to­koll wird bereits elek­tro­nisch (als PDF) gelie­fert, wie inzwi­schen auch viele ande­re Bele­ge, dar­un­ter etwa Rech­nun­gen. Doch die meis­ten Bele­ge und Doku­men­te, mit denen Sie es in der Buch­hal­tung zu tun haben, lie­gen zunächst nur in Papier­form vor, zum Bei­spiel Rech­nun­gen, Quit­tun­gen, Füh­rungs­zeug­nis­se, Auf­ent­halts­ge­neh­mi­gun­gen, Lie­fer­schei­ne etc.

Zum Glück ist ein Scan­ner heute fast immer zur Hand – als Flach­bett- oder Ein­zugs­scan­ner, als Bestand­teil des Mul­ti­funk­ti­ons­dru­ckers oder gar in Form einer Smart­pho­ne-App.

Das Beste: Ist der Scan­ner mit dem Sys­tem ver­bun­den (TWAIN), müs­sen Sie Ihre (XBA-)Anwendung und noch nicht ein­mal das aktu­el­le Dia­log­fens­ter ver­las­sen, um ein Doku­ment zu scan­nen und es in elek­tro­ni­schem For­mat (PDF) anzu­hän­gen. Denn in jedem Dia­log­fens­ter steht die Scan­funk­ti­on zur Ver­fü­gung – ob bei Buchungs­er­fas­sung, Kon­takt-Bear­bei­tung, Mit­ar­bei­ter-Stamm­da­ten und, und, und …

Akti­vie­ren Sie ein­ma­lig die Scan­ner­funk­ti­on in den Optio­nen: Extras > Optio­nen > Doku­men­te. Danach genügt ein Klick auf das Scan­ner­sym­bol in der Sym­bol­leis­te des XBA-Dia­log­fens­ters. Anschlie­ßend haben Sie die Wahl, ob Sie den XBA- oder den Her­stel­ler-Dia­log zum Scan­nen ver­wen­den wol­len. Der XBA-Dia­log ist in der Regel über­sicht­li­cher und damit schnel­ler.

Die per Scan erzeug­te Datei wird auto­ma­tisch mit dem aktu­el­len Daten­satz (Buchung, Kon­takt, Mit­ar­bei­ter etc.) ver­knüpft. Schnel­ler geht es nicht!