Kurzarbeitergeld: Regelungen bis 31.03.2022

Die Coro­na-beding­ten Rege­lun­gen zum Kurz­ar­bei­ter­geld wur­den bis zum 31.03.2022 ver­län­gert. Dies betrifft den erleich­ter­ten Zugang zum Kurz­ar­bei­ter­geld sowie die maxi­ma­le Bezugs­dau­er von 24 Mona­ten.

Die vom Arbeit­ge­ber zu tra­gen­den Sozi­al­ver­si­che­rungs­bei­trä­ge wer­den vom 01.01.2022 bis 31.03.2022 nur noch zu 50 Pro­zent erstat­tet (vor­her 100 Pro­zent). Wei­te­re 50% kön­nen in Ver­bin­dung mit Wei­ter­bil­dungs­maß­nah­men erstat­tet wer­den.

Aktu­ell (10.12.2022): Auch die erhöh­ten Kug-Sätze nach 4 Mona­ten (70%/77%) bzw. 7 Mona­ten (80%/87%) gel­ten wei­ter­hin, (zunächst) bis zum 31.03.2022.