DeepL: Übersetzer jetzt für Windows

Vor etwa zwei Jah­ren mach­te der kos­ten­los nutz­ba­re Online-Über­set­zer DeepL mit her­vor­ra­gen­der Text­qua­li­tät Furo­re – auch hier in den Mon­tags­tipps.

Nun gibt es DeepL auch als App für Win­dows, die das Über­set­zen von Tex­ten aus belie­bi­gen Anwen­dun­gen noch ein­fa­cher macht. Dies gilt auch für XBA-Anwen­dun­gen – etwa für Posi­ti­ons­tex­te aus Ein­gangs­rech­nun­gen, Doku­men­te für aus­län­di­sche Mit­ar­bei­ter etc. Unter dem Aspekt des Daten­schut­zes soll­ten Sie aller­dings beach­ten, dass die Über­set­zung online erfolgt.

Sie müs­sen mit der Win­dows-App nicht mehr den gewünsch­ten Text in das Web-For­mu­lar von DeepL kopie­ren, son­dern nur noch mar­kie­ren und zwei­mal nach­ein­an­der Strg+C drü­cken.

Die DeepL-App für Win­dows kön­nen Sie hier her­un­ter­la­den: https://www.deepl.com/de/app/ 
Sie ist noch als Beta gekenn­zeich­net, aber schon sehr pra­xis­taug­lich. In der kos­ten­lo­sen Ver­si­on ist DeepL auf 5.000 Zei­chen je Über­set­zungs­vor­gang begrenzt. Zur­zeit wer­den je 9 Aus­gangs- und Ziel­spra­chen unter­stützt (Rus­sisch und Por­tu­gie­sisch sind noch hin­zu­ge­kom­men).