Infoblatt zur Umsatzsteuer-Senkung

Zu den wich­tigs­ten Maß­nah­men des Coro­­na-Kon­­jun­k­­tur­­pa­­kets gehört die befris­te­te Sen­kung der Umsatz­steu­er von 19 % auf 16 % bzw. von 7 % auf 5 %. Diese redu­zier­ten Steu­er­sät­ze gel­ten ab dem 01. Juli 2020 und bis zum 31.12.2020. Das BMF-Schrei­­ben zum Thema (Stand: 30.06.): www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Downloads/BMF_Schreiben/Steuerarten/Umsatzsteuer/2020–06–30-befristete-Senkung-umsatzsteuer-juli-2020-final.html Die erfor­der­li­chen Ände­run­gen las­sen sich im XBA Rech­nungs­we­sen über ent­spre­chen­de … Wei­ter­le­sen

Aufgaben immer im Blick!

(Archiv) An vie­len Büro­ar­beits­plät­zen fin­den sich heute zwei (oder mehr) Bild­schir­me. Das bringt auch für die Arbeit mit den XBA-Anwen­­dun­­­gen große Vor­tei­le: Mehr Bild­schirm­flä­che für Ansich­ten, Dia­log­fens­ter etc. Die Auf­ga­ben der XBA-Anwen­­dun­­­gen sind für die täg­li­che Arbeit uner­läss­lich. Nur so haben Sie bei­spiels­wei­se im XBA Per­so­nal­we­sen einen Über­blick dar­über, wel­che Tätig­kei­ten für kor­rek­te Abrech­nun­gen, SV- … Wei­ter­le­sen

Corona: Erstattung der Sondervorauszahlung für Dauerfristverlängerung

Eine  geleis­te­te Umsat­z­­steu­er-Son­­der­­vor­­aus­­zah­­lung kann vom Finanz­amt zurück­er­stat­tet wer­den. Die Dau­er­frist­ver­län­ge­rung (UVA-Abga­­be jeweils einen Monat spä­ter) bleibt den­noch bestehen. Die Erstat­tung der Son­der­vor­aus­zah­lung kann im XBA Rech­nungs­we­sen über eine Kor­rek­tur­mel­dung mit UVA Summe Vor­jahr = 0 ange­for­dert wer­den: Steu­er­mel­dun­gen > Dau­er­frist­ver­län­ge­rung > Neu > (Kor­rek­tur­mel­dung), UVA Summe Vor­jahr: ‘0’. Alter­na­tiv ist dies auch über ELS­­TER-Online mög­lich … Wei­ter­le­sen

Corona: Stundung von Steuerzahlungen, SV-Beiträgen

Die Ein­­kom­­men- und Kör­per­schafts­steu­er sowie Umsatz­steu­er kön­nen zins­frei gestun­det wer­den. Dies gilt für Unter­neh­men, die dar­le­gen, dass sie unmit­tel­bar von den wirt­schaft­li­chen Fol­gen der Coro­­na-Pan­­de­­mie betrof­fen sind. Ent­spre­chen­de Anträ­ge kön­nen bis 31.12.2020 beim Finanz­amt gestellt wer­den.Außer­dem sol­len Voll­stre­ckungs­maß­nah­men aus­ge­setzt wer­den und Säum­nis­zu­schlä­ge ent­fal­len. Die Vor­aus­zah­lun­gen für ESt und Kör­per­schafts­steu­er kön­nen ange­passt wer­den. Glei­ches gilt für … Wei­ter­le­sen

ElsterFormular wird eingestellt

Aktu­el­ler Hin­weis auf der ELS­­TER-Web­­si­te (www.elster.de/eportal/infoseite/elsterformular): „Els­ter­For­mu­lar wird Ihnen letzt­ma­lig im Jahr 2020 für Steu­er­erklä­run­gen und Anmel­dun­gen des Jah­res 2019 zur Ver­fü­gung gestellt. Das bedeu­tet: Die Ein­kom­men­steu­er­erklä­rung für das Jahr 2020 (abzu­ge­ben im Jahr 2021) kann nicht mehr in Els­ter­For­mu­lar erstellt wer­den. Sie kön­nen Ihre Steu­er­da­ten aus Els­ter­For­mu­lar zu Mein ELSTER oder zu ande­rer Soft­ware über­neh­men. … Wei­ter­le­sen