Arbeitgeber: Zahlstellenverfahren jetzt ab 1. Versorgungsbezugsempfänger!

Alle Arbeit­ge­ber mit Ver­sor­gungs­be­zugs­emp­fän­gern neh­men seit 1. Juli am Zahl­stel­len­ver­fah­ren teil. Dies gilt also bereits ab dem ers­ten abge­rech­ne­ten Ver­sor­gungs­be­zugs­emp­fän­ger. Die Aus­nah­me­re­ge­lung, nach der bei weni­ger als 30 Ver­sor­gungs­be­zugs­emp­fän­gern diese die Bei­trä­ge selbst zah­len (kön­nen), ende­te zum 30.06.2019. Betrof­fe­ne Arbeit­ge­ber sind zum Ende der Aus­nah­me­re­ge­lung von den Kran­ken­kas­sen infor­miert wor­den. Im XBA Per­so­nal­we­sen tra­gen Sie … Wei­ter­le­senArbeit­ge­ber: Zahl­stel­len­ver­fah­ren jetzt ab 1. Ver­sor­gungs­be­zugs­emp­fän­ger!

Minijobs: U2-Umlagesatz ermäßigt

Seit 01.06.2019 gilt für die U2-Umla­ge für gering­fü­gig Beschäf­tig­te ein ver­rin­ger­ter Umla­ge­satz von 0,19%. Vor­her lag die­ser Satz bei 0,24%. Der U1-Umla­ge­­satz für Mini­jobs bleibt unver­än­dert. Die online aktua­li­sier­ten Bei­trags­satz­da­ten im XBA Per­so­nal­we­sen ent­hal­ten diese Ände­rung, sodass hier­zu keine Maß­nah­men der Anwen­der erfor­der­lich sind.

Neu: Schriftoptionen für Ansichten

In die­sem Mon­tags­tipp möch­ten wir auf eine wei­te­re inter­es­san­te Neue­rung hin­wei­sen, die Sie nach dem aktu­el­len Juni-Update im XBA Rech­nungs­we­sen und im XBA Per­so­nal­we­sen fin­den:Schrift­art und -größe las­sen sich nun für alle Ansich­ten im Haupt­fens­ter der Anwen­dun­gen indi­vi­du­ell ein­stel­len (der­zeit noch nicht für Ansich­ten in Unter­ord­nern). Damit haben Sie wei­te­re Optio­nen zu indi­vi­du­el­len Gestal­tung Ihrer … Wei­ter­le­senNeu: Schrift­op­tio­nen für Ansich­ten

Neu: Aufgaben schneller auf ‘erledigt’ setzen

Das XBA Per­so­nal­we­sen und das XBA Rech­nungs­we­sen erhal­ten in die­sen Tagen ein Ver­­­si­ons-Update. Eine Über­sicht der darin ent­hal­te­nen Ände­run­gen fin­den Sie nach dem Online-Update in der ent­spre­chen­den Ver­si­ons­in­fo (PDF unter \Docu­ments im Instal­la­ti­ons­ord­ner der jewei­li­gen Anwen­dung), eine Aus­wahl davon auch in der Hil­fe­funk­ti­on unter Ver­si­ons­in­fos. Unter ande­rem wird damit das Erle­di­gen von Auf­ga­ben ver­ein­facht. Im … Wei­ter­le­senNeu: Auf­ga­ben schnel­ler auf ‘erle­digt’ set­zen

Midijobs ab Juli bis 1.300,- Euro (statt 850,- Euro) – jetzt vorbereiten

Die Ent­­gelt-Ober­­gren­­ze für Midi­jobs wird zum 1.7.2019 deut­lich ange­ho­ben. Die frü­he­re Gleit­zo­ne heißt dann „Über­gangs­be­reich“ und erstreckt sich auf regel­mä­ßi­ges Arbeits­ent­gelt von 450,01 Euro bis 1.300,- Euro (bis­her 850,- Euro). Auf das Ent­gelt in die­sem Bereich zahlt der Arbeit­neh­mer redu­zier­te Bei­trä­ge zur Ren­ten­ver­si­che­rung. Die RV-Bei­­trä­ge des Arbeit­neh­mers nähern sich mit stei­gen­dem Ent­gelt dem vol­len Bei­trags­satz … Wei­ter­le­senMidi­jobs ab Juli bis 1.300,- Euro (statt 850,- Euro) – jetzt vor­be­rei­ten