ELSTER-Verarbeitung eingeschränkt: 31.10.–04.11.

Laut einer Mit­tei­lung des ELS­­TER-Pro­­­jekts wird zwi­schen Do., 31.10.2019, 15:00 Uhr, und Mo., 4.11.2019, 17:00 Uhr, die Ver­ar­bei­tung eini­ger Els­­ter­­Lohn-Mit­­­tei­­lun­­­gen ein­ge­schränkt oder unter­bro­chen. Dies betrifft u.a. die Lohn­steu­er­be­schei­ni­gun­gen (LStB). Ver­ar­bei­tungs­pro­to­kol­le wer­den ent­spre­chend ver­zö­gert bereit­ge­stellt (ggf. nach dem 4.11.).

BSI: Neue Schadsoftware-Welle

Das „Bun­des­amt für Sicher­heit in der Infor­ma­ti­ons­tech­nik (BSI)“ warnt vor einer neuen Welle des Com­pu­ter­vi­rus Emo­tet. Das Schad­pro­gramm hat bereits für den Aus­fall von Bür­ger­diens­ten in meh­re­ren Kom­mu­nal­ver­wal­tun­gen gesorgt und zahl­rei­che Netz­wer­ke infi­ziert.Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu Schad­soft­ware und Vor­sor­ge­maß­nah­men fin­den Sie auf den Sei­ten des BSI: www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/Service/Aktuell/Informationen/Artikel/emotet.html

Basiszinssatz weiterhin unverändert

Der Basis­zins­satz für den Zeit­raum vom 01.07.–31.12.2019 bleibt gegen­über dem vor­her­ge­hen­den Halb­jahr wei­ter­hin unver­än­dert bei ‑0,88 %. Dar­aus erge­ben sich Ver­zugs­zin­sen von 4,12 % für Ver­brau­cher und 8,12 % im unter­neh­me­ri­schen Geschäfts­ver­kehr (für Schuld­ver­hält­nis­se ab dem 29.07.2014). [mehr…]

Neue Pfändungstabelle gilt ab 1. Juli

Für Aus­zah­lun­gen ab 01.07.2019 wird eine geän­der­te Pfän­dungs­ta­bel­le nach § 850c gel­ten. Nach der Pfän­dungs­frei­gren­zen­be­kannt­ma­chung 2019, die am 04.04.2019 ver­öf­fent­licht wurde, wird der unpfänd­ba­re Grund­be­trag (Pfän­dungs­frei­gren­ze) auf 1.178,59 Euro ange­ho­ben (bis 30.06.2019: 1.133,80 Euro). Das XBA Per­so­nal­we­sen berück­sich­tigt jeweils die aktu­el­len Werte. Eine Über­sicht (PDF) mit dem Berech­nungs­sche­ma und Bei­spie­len für die bis­he­ri­gen und neuen … Wei­ter­le­sen Neue Pfän­dungs­ta­bel­le gilt ab 1. Juli