Kurzarbeitergeld: AG-Zuschüsse bis Ende 2021 steuerfrei

Der Bun­des­rat ver­län­ger­te am 18.12.20 Unter­stüt­zungs­maß­nah­men zur Coro­­na-Krise. So blei­ben die Zuschüs­se des Arbeit­ge­bers zum Kurz­ar­bei­ter­geld bis Ende 2021 steu­er­frei. Die Steu­er­be­frei­ung für den Pfle­ge­bo­nus bis zu 1.500,- Euro wurde bis zum 30.06.2021 ver­län­gert.

Insolvenzgeldumlage steigt zum 1. Januar

Das am 27.11.20 gebil­lig­te Beschäf­ti­gungs­si­che­rungs­ge­setz sieht auch eine Erhö­hung der Insol­venz­geld­um­la­ge auf 0,12 % zum 01.01.2021 vor (bis­her 0,06%). Die Insol­venz­geld­um­la­ge wird auf das RV-Bru­t­­to berech­net. 2022 wird der Umla­ge­satz vor­aus­sicht­lich auf 0,15% ange­ho­ben.

Bezugsdauer für Kinderkrankengeld verlängert

Nach einem Beschluss der gro­ßen Koali­ti­on vom 25.08.2020 soll im Jahr 2020 das Kin­der­kran­ken­geld jeweils für wei­te­re fünf Tage bzw. zehn Tage für Allein­er­zie­hen­de gewährt wer­den (§ 45 SGB V). (Im XBA Per­so­nal­we­sen ist die Abrech­nungs­dau­er für das Fehl­zeit­kenn­zei­chen (KGK) nicht begrenzt.)

Änderungen der bAV-Förderung für Geringverdiener

Zusam­men mit dem Grund­ren­ten­ge­setz hat der Bun­des­rat am 3.7.2020 auch Ände­run­gen bei der För­de­rung der betrieb­li­chen Alters­vor­sor­ge für Gering­ver­die­ner nach § 100 EStG ver­ab­schie­det, die rück­wir­kend zum Jah­res­be­ginn 2020 gel­ten: För­der­fä­hig sind nun Ein­kom­men von bis zu 2.575 Euro monat­lich (vor­her 2.200 Euro). Der maxi­ma­le för­der­fä­hi­ge Bei­trag beträgt nun 960,- Euro jähr­lich (vor­her 480,- Euro). … Wei­ter­le­sen

BMF-Schreiben zur Umsatzsteuersenkung

Die fina­le Ver­si­on des BMF-Schrei­­bens zur befris­te­ten Absen­kung der Umsatz­steu­er steht jetzt auf der Web­site des Bun­des­fi­nanz­mi­nis­te­ri­ums zum Down­load bereit: www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Downloads/BMF_Schreiben/Steuerarten/Umsatzsteuer/2020–06–30-befristete-Senkung-umsatzsteuer-juli-2020-final.html